BITTER Chocolate Stories

Über zwei Millionen Kinder arbeiten auf den Kakaoplantagen in Ghana und der Elfenbeinküste. Zehntausende sind Opfer von Menschenhandel und Zwangsarbeit in der Kakaoindustrie. Wer sind diese Kinder und warum arbeiten sie dort?

In BITTER Chocolate Stories erleben wir die überwältigenden Porträts von Kindern, die den Kakao für unsere Lieblingsschokolade ernten. Also schauen Sie ihnen in die Augen und lesen Sie ihre Geschichte.

Die Ausstellung wurde am 4. Februar 2020 durch den Geschäftsführer des Schokoladenmuseums, Dr. Christian Unterberg-Imhoff, zusammen mit Marketing Magic Maker Thecla Schaeffer von Tony’s Chocolonely und Bas Vroege, Direktor der Stiftung Paradox, eröffnet und ist bis September 2020 zu sehen.

BITTER Chocolate Stories ist in Zusammenarbeit zwischen der Fotografin Joana Choumali, der Journalistin Marijn Heemskerk, Madame Bernadette Ouédraogo, Präsidentin von GRADE-FRB, Paradox, und Tony's Chocolonely entstanden.

Weitere Informationen: bitter.tonyschocolonely.com/en